Nachhaltig bauen und sanieren: UBA startet Kommission

Das Umweltbundesamt (UBA) hat die „Kommission Nachhaltiges Bauen“ (KNB) ins Leben gerufen.

Die KNB berät das Umweltbundesamt in Fragen des nachhaltigen Bauens. So zum Beispiel in punkto ressourcenschonendes Bauen sowie umweltschonende Bauprodukte.

14 Fachleute aus Fachbehörden und dem wissenschaftlichen Bereich gehören der Kommission an. Der Schwerpunkt der KNB liegt klar auf dem Thema „Ökologie“. Iris Behr ist Vorsitzende der Kommission. Sie ist am Institut für Wohnen und Umwelt e.V. (IWU) tätig. Neben der Beratungsfunktion des UBA soll die KNB das Prinzip des ökologisch-nachhaltigen Bauens bei den international beteiligten Akteuren etablieren.

Die KNB wurde ins Leben gerufen, da das nachhaltige Bauen eine große Rolle beim Umwelt- und Klimaschutz spielt. Da ein Großteil der in Deutschland genutzten Energie in Gebäuden verbraucht wird, besteht gerade an dieser Stelle Potenzial: Alte Gebäude können beispielsweise so saniert werden, dass sie später deutlich weniger Energie – zum Beispiel zum Heizen – benötigen. Auch bei der Herstellung von Baustoffen kann erheblich Energie eingespart werden.

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.