Teufelskreis: Schlafstörungen und Kopfschmerz

Kopfschmerzen wie Migräne oder Clusterkopfschmerz können die Lebensqualität erheblich beeinträchtigen.

Nicht nur tagsüber, sondern auch in der Nacht. Rund 75 Prozent aller Kopfschmerzpatienten sind gleichzeitig auch von Schlafstörungen betroffen.

Doch auch umgekehrt kann ein schlechter Schlaf die Ursache für Kopfschmerzen sein. Ein Teufelskreis.

Die Deutsche Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin (DGSM) e. V. hat in Schlafstudien herausgefunden, dass das Auftreten von Kopfschmerz während des Schlafs häufig dazu führt, dass die betroffene Person aufwacht. Die DGSM schließt zudem nicht aus, dass weitere Erkrankungen für die Schlafstörungen verantwortlich sein können.

Vom 17. bis 19. Oktober tauschen sich auf der 21. Jahrestagung der DGSM. in Wiesbaden rund 2.000 Wissenschaftler über die neuesten Erkenntnisse im Bereich der Schlafmedizin aus.

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.