Bienengefährdende Pestizide verboten

Nach jahrelangem Einsatz von Umweltschützern wurde der Einsatz dreier Pestizide für die kommenden zwei Jahre verboten.

Bei den Pestiziden handelt es sich um sogenannte Neonikotinoide. Diese sind bienentoxisch und haben eine Verringerung der Intelligenz der Insekten zur Folge. Orientierungslosigkeit ist eine besonders häufige Folge dieser Pestizide, die Bienen finden nicht mehr zurück zu ihrem Bienenstock und sterben, die Bienenpopulation verringert sich. Auch die landwirtschaftlichen Erträge nehmen durch den Einsatz von Neonikotinoiden und damit verbundene geringere Bestäubungsleistungen durch Bienen ab.

Bei der ersten Abstimmung stimmte Deutschland gegen das Verbot. Bei der weiteren Abstimmung entschied sich das Land jedoch um. Insgesamt 15 Staaten der EU sprachen sich für das Verbot aus, acht dagegen, vier Länder enthielten sich. Das Verbot der drei Pestizide wird voraussichtlich ab Dezember 2013 gültig.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.