Mehr Öko-Anbau in Bayern und Mecklenburg-Vorpommern?

Die Nachfrage nach Lebensmitteln in Bio-Qualität steigt in Deutschland stetig. Um dieser Nachfrage gerecht zu werden, hat Bayern das Landesprogramm „BioRegio 2020“ ins Leben gerufen. Ziel des Programms ist die Verdoppelung der Produktion von Öko-Lebensmitteln in Bayern bis zum Jahr 2020.

Mit rund 5,4 Millionen Euro unterstützt das Land in den kommenden Jahren die Bereiche Vermarktung, Bildung und Beratung. So sollen beispielsweise Kompetenzzentren für Ernährung, aber auch die Etablierung von Öko-Modellregionen gefördert werden. Darüber hinaus ist die Einrichtung einer zweiten Fachschule sowie zweier Akademien für ökologischen Landbau in Planung.

Auch das Bundesland Mecklenburg-Vorpommern hat bis zum Jahr 2020 konkrete Ziele: Bis dahin soll die Ackerfläche für ökologischen Anbau von 123.000 Hektar (9,1 Prozent aller Agrarflächen) auf 150.000 Hektar erweitert werden.

Aktuell liegt Bayern in der Produktion von Bio-Lebensmitteln mit mehr als 6.500 Öko-Betrieben und einer bewirtschafteten Fläche von rund 210.000 Hektar bundesweit bereits vorn. Nahezu ein Drittel aller deutschen Biobetriebe befindet sich in Bayern.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.